ES WERDE LICHT IN GRAZ

TIBA Lichtmastfundamente rund um das Murkraftwerk in der steirischen Landeshauptstadt lassen die städtischen Uferpromenaden demnächst in neuem Licht erstrahlen.

Die Bauarbeiten zum Murkraftwerk Graz gehen gerade ins Finale. Neben dem Bau der Wehranlage und des Kraftwerks werden im Zuge des Megaprojekts auch die Uferbereiche in der Grazer Innenstadt grundlegend verändert. Durch das angehobene Wasserniveau und die Gestaltung von attraktiven Uferpromenaden werden die bislang kaum genutzten Uferbereiche im Stadtzentrum nun bald in gänzlich neuem Licht erscheinen – nicht zuletzt mit Hilfe der praktischen Lichtmastfundamente aus dem Hause TIBA.

An die 500 Lichtmasten werden diesen Herbst entlang der Promenade von der Radetzkybrücke in der Innenstadt bis hin zum Kraftwerksgelände im südlichen Teil der Landeshauptstadt installiert – und zwar auf denkbar einfachste Weise, wie PORR-Bauleiter Christian Kirchsteiger erklärt: „Die Installation der TIBA Lichtmastfundamente könnte nicht einfacher sein. Wir müssen nur eine Grube ausheben, die Fundamente platzieren und das ganze wieder hinterfüllen. Auch für die Verkabelung sind schon alle Vorkehrungen getroffen. Ein wirklich praktisches und durchdachtes Produkt!

Erfolgsgeheimnis „Einfache Installation“

Seit bei TIBA, dem österreichischen Tiefbau-Marktführer, vor 7 Jahren die Lichmastfundamente grundlegend neu entworfen wurden, gehen die praktischen Betonfertigteile sprichwörtlich „weg wie die warmen Semmeln“. Warum? Weil in der Konstruktionsweise bereits die denkbar einfachste Installation mitbedacht wurde.

Landingpage_Lichtmastfundament-02

TIBA LSF Lichtmastfundamente sind wartungsfrei mit frost- und tausalzbeständiger Betonqualität hergestellt
und sparen Zeit und Kosten bei der Installation von Beleuchtung aller Art.

Lichtmastfundament-Einbau_2_C-Kirchdorfer (Web)

Online-Ratgeber und Planungstool auf www.lichtmastfundament.com

 

Hochauflösendes Bildmaterial können Sie unter folgendem Link downloaden:

Murkraftwerk Graz: TIBA Lichtmastfundamente im Einsatz

Abdruck honorarfrei bei Nennung: © Kirchdorfer Concrete Solutions

Pressekontakt
Wir freuen uns über Ihr redaktionelles Interesse und beantworten gerne Ihre Fragen:

Dipl.-Ing. (BA) Matthias Pfützner, MBA Pressesprecher der Kirchdorfer Gruppe 4560 Kirchdorf, Hofmannstraße 4
T: +43 5 7715 200 420
M: +43 664 324 28 40
E: matthias.pfuetzner@kirchdorfer.at

Nutzen Sie neben dem direkten Download auch die erweiterten Funktionen im User-Bereich.